Montag, 29. September 2014

Neues Zuhause für mein Handy - oder: Tutorial für eine Handyhülle mit Gummiband-Verschluß


Handyhülle

Oh...ich bin ja ein bisschen aufgeregt, mein erstes Tutorial! Also bitte habt Nachsicht wenn es noch nicht perfekt ist, ich arbeite noch dran ;-)

Warum gibt es dieses Tutorial? 

Ich war ganz stolz als ich vor ein paar Wochen endlich mein neues Handy in den Händen hielt. So neu sollte es auch noch lange aussehen also habe ich mich auf die Suche nach einer Handyhülle nach meinen Vorstellungen gemacht, bin aber leider nicht fündig geworden. 

Dann dachte ich, nähst du dir eben selbst eine. So weit so gut, habe aber dann kein passendes Schnittmuster für eine Hülle mit Gummiband-Verschluss gefunden. 

So habe ich ein wenig rumgetüftelt und nach dieser Anleitung das (für mich) perfekte neue Zuhause für mein Handy genäht.


Schritt 1: Anfertigen des Schnittmusters 

 

Mein Handy (LG G2) hat die Maße 13,5 cm x 7 cm (HxB).

Wenn dein Handy ähnliche Maße hat brauchst du als Schnittmuster ein Rechteck mit 17 cm Höhe und 27 cm Breite. (inkl. 0,7 cm Nahtzugabe)

Für diese Maße passende Handy sind auch das Samsung Galaxy S3 und das HTC One Mini 2. 

Alternativ legst du dein Handy auf ein A4-Blatt und verlängerst es nach oben und unten um je 1,5 cm. Die Breite entspricht etwa der 4fachen Breite deines Handys. Eine Nahtzugabe von 0,7 cm ist bei dieser Berechnung enthalten.



Schritt 2: Stoffe zuschneiden

 

Bitte beachtet unbedingt alle Stoffe vor dem Zuschneiden einmal zu waschen um eine Verformung der Hülle zu vermeiden!

Ich habe mich für dieses Tutorial als blau-weiß gepunktet Baumwollstoff für die Außenseite und Eulen-Baumwollstoff für die Innenseite der Hülle entschieden. 
Als Futterstoff verwende ich weißen Fleece.

Hier seht ihr die zugeschnittenen Teile.




Zusätzlich benötigt ihr ein Gummiband in Höhe des zugeschnittenen Rechtecks, in meinem Fall sind es 17 cm.

Ich habe mich für einen 1 cm breiten Gummi entschieden.








Schritt 3: Teile zusammen nähen





Ihr legt die zugeschnittenen Teile nun wie folgt übereinander: als Erstes legt ihr den Futterstoff vor euch hin, darauf kommt nun der Außenstoff (mit der schönen Seite zu euch gerichtet). 






Als Nächstes wird der Innenstoff mit der schönen Seite nach unten oben drauf gelegt.






Nun geht es an die Nähmaschine! 
Ich habe mit Geradstich genäht, natürlich könnt ihr aber aber auch einen versäubernden Stich, zB. einen Overlockstich, verwenden.

Ihr näht nun alle drei Teile an der linken Seite zusammen. Bitte die nähfußbreite Nahtzugabe beachten! (siehe Foto links)




Euer (Zwischen-)Ergebnis sollte dann so aussehen.










Nun faltet/klappt ihr den oberen Stoff, den Innenstoff, nach hinten um. Das sieht dann so wie auf diesem Foto aus.

Bitte einmal drüber bügeln.







Jetzt kommt der Gummi ins Spiel!

Als kleine Gedächtnisstütze hatte ich mir auf mein Schnittmuster die Linie für die erste Naht (gestrichelte Linie) und die Markierung für das Gummiband aufgezeichnet.

Steckt den Gummi mit einem Abstand von 4,5 cm (von der Naht aus gemessen) am Außenstoff fest.



Nehmt jetzt bitte euer Handy zur Hand um die richtige Größe der Einstecklasche abzumessen.

Das Handy sollte gut hinter der lasche "versteckt" sein.

In meinem Fall ist die Lasche 8,5 cm breit. 








Nun nehmt ihr den Innenstoff (Eulenstoff) nach vorn, klappt ihn um und legt ihn passend auf die eben ausgemessene Lasche und den Außenstoff. 

Zur Veranschaulichung habe ich auf dem Foto den Innenstoff angehoben.






Dreht nun alles um 180°. Die Lasche ist nun nicht mehr rechts sondern links vor euch.

Nun näht ihr die Teile oben, rechts (Wendeöffnung lassen!) und unten zusammen. 

Die linke Seite mit der Lasche bleibt offen.





Damit ihr die Ecken der späteren Klappe besser ausarbeiten/ausformen könnt empfehle ich euch die Ecken wie auf dem Foto bis knapp vor die Naht abzuschneiden.

Natürlich könnt ihr die Klappe auch im Halbkreis zusammen nähen oder mit abgerundeten Ecken, der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! 
Aber bitte die Wendeöffnung nicht vergessen! 




Nun wird gewendet!
Dazu greift ihr zwischen dem Innen- und Außenstoff nach der Lasche und zieht diese durch die Wendeöffnung.

Jetzt müssen wir die Wendeöffnung nur noch schließen und dann sind wir auch schon fertig!

Ich habe mich für ein Webband als Kaschierung und gleichzeitig Eye-Catcher entschieden.






Klappt die Enden des Webbandes um (damit es später nicht ausfranst) und steckt es fest.










Die Wendeöffnung wird wie folgt geschlossen: Außen- und Innenstoffes umklappen und ebenfalls mit einer oder mehreren Nadeln feststecken.



Jetzt näht ihr das Webband rundherum fest und schon ist das neue Zuhause für euer Handy fertig!

HandyhülleHandyhülle

Weitere Design-Beispiele:

Handyhülle

Handyhülle

Handyhülle


Nutzt diese Anleitung bitte nur für den privaten Zweck, Danke!
Ich würde mich riesig freuen wenn ihr mir Fotos von euren Handytaschen schicken könntet. Gerne veröffentliche ich sie auch auf meinem Blog.
 Natürlich bin ich auch über Log, Kritik und Verbesserungsvorschläge dankbar ;-) 

Bis bald,
 eure Bianca

-----

Mein Tutorial zeige ich auch bei der Linkparty für kostenlose Schnittmuster von Nähfrosch

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen